Archive for the ‘UEFA-Cup’ Category.

AFC Ajax vs. FK Borac ?a?ak 2:0 (0:0)

Aufgrund arbeitstechnischer Gründe und damit verbundenen zeitlichen Problemen komme ich erst jetzt so nach und nach dazu, die fehlenden Berichte nachzutragen. Nach dem 0:6-Debakel des SV Arminia vom 28.09.2008 beim SV Meppen (wo unser Liveticker sogar Einzug in das gute Fußball-Blog Thor Waterschei gefunden hat) sollte es über das verlängerte Oktoberwochenende mal wieder etwas ins Ausland gehen. Am Donnerstag Mittag ging es zusammen mit BTH-Jens dann erst einmal gen Salzbergen an der A30 wo der Meppener Stadionfreund aus Lingen eingesammelt wurde. Von dort aus führte uns der Weg über die Grenze in die Niederlande nach Amsterdam.

Hier stand am 02.10.2008 das Rückspiel im UEFA-Cup zwischen dem AFC Ajax und dem FK Borac ?a?ak (????????? ???? ????? ?????) aus Serbien auf dem Programm. Das Hinspiel, ausgetragen im Stadion von Partizan Belgrad, hatten die Niederländer klar mit 4:1 gewinnen können. Am heutigen Abend zeigten die Mannen von Trainer Marco van Basten auch einmal mehr das von vielen so geliebte Kurzpaßspiel. Allerdings blieb dies doch über sehr lange Zeit auch brotlose Kunst. Das muss man leider auch klar sagen. Und dies war sicherlich auch mit einer der Gründe für einige Pfiffe zur Halbzeit. Die Gäste aus Serbien hatten kaum Chancen, standen aber zweimal kurz vor einem Treffer. Dieser hätte das Spielgeschehen dann aber doch auf den Kopf gestellt. Es dauerte aber bis zur 71. Minute ehe die Hausherren den erlösenden Treffer zum 1:0 erzielten. Neun Minuten später fiel dann das entscheidene 2:0, das zeitgleich auch den Endstand darstellte. Für uns ging es nach Abpfiff bei strömenden Regen zur Unterkunft Richtung Belgien. Immerhin standen in den kommenden Tagen ja noch ein paar Spiele etwas weiter südlich auf dem Programm.

Offiziell 18.139 Zuschauer fanden sich in der Amsterdam ArenA ein. Gästefans kontten im weiten Rund keine ausgemacht werden. Die Ajax-Ultras Vak 410 sorgten so allein für die Unterhaltung auf den Rängen. Immer wieder unterstützt von der gesamten Hintertorseite. Schon vor dem Einlauf der Mannschaften gab es zu folklorischer Musik ein nettes Fähnchenschwenk-Intro. Auf den Plastikfähnchen selbst waren die beiden Vereinswappen sowie das Datum der heutigen Partie abgedruckt. Im Laufe der 2. Halbzeit zündete der Ultrasblock dann noch eine rote Bengale. Ansonsten feierte man sich selbst und den Einzug in die Gruppenphase, wo man unter anderem auf den Hamburger SV trifft. Auch wenn ich mich selbst beim Fußball in den Niederlanden nicht immer unbedingt wohlfühle (was teilweise auch an den Fancards und dem Verhalten einiger Nachbarn liegt), gab es am heutigen Abend überhaupt nichts auszusetzen. Absolut nette und korrekte Leute vor Ort. Das fing beim Abholen der übers Internet bestellten Karten schon an. Direkt am Eingang wurde man dann noch nach seinem Ausweis gefragt. Dies diente der Überprüfung, ob man nicht auf der Liste mit den Stadionverboten stand. So etwas habe ich in Deutschland bisher noch nicht gesichtet. Wobei ich hierzulande von den ganzen Regelungen und Gängelungen (auch was bspw. Fotoapparate angeht) in der oberen Ligen ja sowieso die Nase voll habe!

Seit 1996 spielt der AFC Ajax in der Amsterdam ArenA. Das Stadion ist mit eines der ersten Neubauten der Arena-Zeit und fasst offiziell 51.628 Zuschauer. Ähnlich wie die Arena auf Schalke erinnert es aber auch von innen teilweise eher an eine Turnhalle, auch wenn es sich von anderen Neubauten durchaus abzuheben weiß. So war das Dach heute auch geschlossen. Das es sich um einen reinen Allseater handelt versteht sich da auch von selbst. Die Oberränge waren heute aufgrund des nicht allzu starken Zuschauerandrangs auch fast nicht geöffnet (sieht man mal vom Ultrabereich ab). Parkmöglichkeiten, wenn auch mit 10€ nicht gerade günstig, gibt es direkt am Stadion.

Stadion: Amsterdam ArenA
Zuschauer: 18.139
Eintritt: 17,50€ (Sitzplatz hinter dem Tor)
Stadionzeitung: Ajax Kick Off (kostenlos, obwohl 1,95€ draufstand)

Galerie