Archive for the ‘Champions League’ Category.

07.11.2012: Valencia CF vs. FC BATE Barysaw 4:2 (2:0)

Zu Gast beim Valencia CF war am heutigen 4. Spieltag der Championsleague der weissrussische Meister FK BATE Barysaw. Zu Beginn der Partie, die gute zehn Minuten brauchte um so langsam anzulaufen, fragte ich mich dann ernsthaft, was Barysaw in der Champions League verloren hat. Da lief rein gar nichts zusammen. Bei Valencia schon mehr, aber bis dahin auch ohne Erfolg. Dann holten die Gastgeber aber zu einem Doppelschlag aus. Schön herausgespieltes 1:0 in der 26. Minute und kaum war der Torjubel verklungen gab es auch schon Foulelfmeter für die Hausherren: 2:0 in der 29. Minute. Von diesem Doppelschlag erholte BATE sich bis zur Pause nicht mehr.

Nach dem Seitenwechsel ein etwas anderes Bild. Borisov versuchte nun, Druck aufzubauen und lief in einen Konter: 3:0. Nur zwei Minuten später dann das 3:1 durch einen direkt verwandelten Freistoß. Den Torhüter traf hier allerdings keine Schuld, da sich direkt vor ihm noch ein Gegenspieler wegduckte und der Ball dann im kurzen Eck einschlug. Nun ging es ein wenig hin und her und der Schiedsrichter verteilte auch einiges an gelben Karten. Spannend wurde es dann noch einmal sieben Minuten vor Schluß. Drei Weissrussen stehen frei vorm VCF-Keeper und schieben unbedrängt zum 3:2 ein. Aber mit dem nächsten Angriff stellten die Gastgeber den alten Abstand und damit auch den Endstand von 4:2 her. Mit dem Schlusspfiff ging es dann gleich zurück ins Hotel, wo die Sauna trotz “Angebot” der Rezeptionistin aber leider bereits geschlossen war ;-)

Richtig viele Zuschauer waren es heute nicht, die vor Ort waren. Lag zum einen sicherlich am Regen, zum anderen aber wohl auch am Gegner. Immerhin versuchten Curva Nord & Co. etwas Stimmung zu verbreiten und schafften es auch immer mal wieder, den Rest des Stadions mit einzubeziehen. Im dritten Rang gab es zudem noch eine kleinere Gruppe mit zwei großen Schwenkfahnen sowie einigen kleineren, allerdings ohne einen Gruppenbanner oder ähnliches. Auf Gästeseite waren ein paar Anhänger der Gäste im Block, die man ein, zweimal vernahm. Nicht zu vergessen den Böller kurz vor Schluß. Stadionzeitung oder ähnliches wurde auch heute wieder nicht gesichtet. Tickets verkauft der Verein übrigens auch direkt über den Händler Viagogo …

Das Estadio de Mestalla oder Camp de Mestalla, wie es von Vereinsseite her offiziell genannt wird, bietet Platz für 55.000 Zuschauer. Die Ränge des mitten in der Stadt in einem Wohnviertel gelegenen Stadions sind dazu recht steil. Wenn man wie ich heute Pech hat und es entsprechend regnet, wird man im Großteil des Rund naß. Überdacht ist eigentlich nur die Haupttribüne sowie vom Rest des Stadions der Teil, wo die Ränge übereinanderhängen. Dazu ein paar über den obersten Rängen installierte Lichtstrahler sowie eine Videoleinwand.

Stadion: Estadio de Mestalla Valencia
Zuschauer: 22.795
Eintritt: 20€
Stadionzeitung: -

06.11.2012: Real Madrid CF vs. BV 09 Borussia Dortmund 2:2 (1:2)

Um 17 Uhr habe ich mich an diesem Dienstag mit Ansgar und Christian getroffen wurde noch kurz der Königspalast angeschaut, ein paar kleinere Sachen in der näheren Umgebung, bevor es noch kurz Paella für alle gab. Dann ging es via Metro auch schon zum Stadion.

Am 4. Spieltag in der Gruppenphase der Champions League trafen also einmal mehr die Königlichen des Real Madrid CF und der BV 09 Borussia Dortmund aufeinander. Dortmund reiste als Tabellenführer an, Real liegt direkt dahinter. Das Spiel selbst fand ich so ganz ok, wenn man einmal von den Schauspieleinlagen eines gewissen Christiano Ronaldo absieht. So gut er meinetwegen auch Freistöße schießen kann, den Rest müsste er bei seiner Klasse eigentlich nicht nötig haben. Aber vielleicht verdirbt einen da ja auch das Umfeld!? Ansonsten ging Dortmund in Führung, musste aber recht schnell den Ausgleich durch Real hinnehmen. Danach tat der BVB, der in der Abwehr heute auch irgendwie nicht so geordnet und konzentriert wirkte, teilweise einfach zu wenig. Im Prinzip direkt mit dem Halbzeitpfiff, der Block der Ultras Sur war schon halb leer, netzte der BVB und der Jubel der zu Tausenden mitgereisten Gästeanhänger zum 1:2 ein.

Nach dem Seitenwechsel, José Mourinho schien wohl etwas deutlich geworden zu sein, drückten die Königlichen gleich direkt auf das Tor der Schwarz-Gelben. Ein Ball war unter dem Jubel der Einheimischen sogar gleich drin, wurde aber aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben. Durchatmen, auch wenn man im Prinzip nicht dazu kam. Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit schwammen die Dortmunder doch ganz schön, konnten sich erst danach wieder etwas befreien. Dann gab es noch einiges an Torchancen auf beiden Seiten, ehe der letzte Freistoß anstand. Die Unke Ansgar sah den Ball auch schon drin, so wie es dann auch war. Von Mesut Özil direkt in die Torwartecke verwandelt, wobei die Dortmunder nicht nur für meinen Geschmack die Mauer immer gut und gerne 15 Meter vom Ball wegstellen mussten. Zwar wurde nun noch zwei Minuten gespielt, aber ohne weitere Tore. Ich denke aber mal, dass die Dortmunder mit diesem Punkt sehr gut leben können :-)

Nicht ganz ausverkauft war heute das Estadio Santiago Bernabéu, da waren doch einige Lücken zu sehen. Selbst die Tageskassen hatten noch geöffnet. Die Stimmhoheit über das gesamte Spiel über gesehen lag von unseren Plätzen aus gesehen doch bei den Dortmundern um The Unity, deren Fanblock über die Etagen drei bis fünf auch beliebtes Fotomotiv der Madrilenen war. Ultras Sur war zwar auch viel in Bewegung, konnte aber nur selten auch akkustisch vernommen werden. Laut wurde es bei den Toren für die Heimelf und bei ein, zwei Real-Gesängen. Das war es dann aber auch schon. Man fiebert und leidet zwar mit, unterstützt seine Mannschaft aber eher sporadisch bis gar nicht. Eine Stadionzeitung oder ähnliches konnte ich so nicht ausmachen.

Das Estadio Santiago Bernabéu ist dagegen überhaupt nicht zu übersehen. Gelegen direkt an einer Hauptstraße mit Metro-Anschluß und einem Fassungsvermögen von 80.354. Das ganze verteilt auf bis zu sieben Etagen und mit guter Sicht auch von oben. Dazu sind entsprechend auch Heizstrahler installiert, so dass man nicht friert. Ansonsten dürfte das Stadion aus Funk und Fernsehen ja bekannt genug sein. Bekanntgeworden ist jetzt vor kurzem nur, dass es in naher Zukunft einen Umbau geben wird.

Stadion: Estadio Santiago Bernabéu Madrid
Zuschauer: 74.932
Eintritt: 60€
Stadionzeitung: -