Archive for the ‘Druha Liga’ Category.

19.04.2014: FK Fotbal Trinec vs. FC FASTAV Zlin 2:2 (0:0)

Nachdem der Abend noch bei “Party, Disko” im hoteleigenen Restaurant/Bar/Club (wie auch immer man das beschreiben möchte) in Cesky Tesin verbracht wurde und die Bedienungen auch “österlich” gekleidet waren, ging es nach kurzem Frühstück in den gleichen Räumlichkeiten gut 20 Minuten nach Trinec. Hier erwartete uns das Zweitligaspiel zwischen dem FK Fotbal Trinec und dem FC FASTAV Zlin. Nachdem die erste Halbzeit torlos und auch recht emotionslos endete unkte ein Drittel unserer Reisebsatzung schon, dass die Tour in Tschechien ja passend mit einem 0:0 losgehen würde. Das schienen die Akteure aber irgendwie mitbekommen zu haben und schon führten die Gäste wie aus dem Nichts mit 0:1. Ein sehr guter Kopfball der Heimmannschaft fand aber ebenfalls seinen Weg ins Netz und schon lief es wieder auf eine Punkteteilung hinaus. Die angereiste Gästemannschaft aus Zlin hatte da aber etwas dagegen und wollte wohl drei Punkte mitnehmen. Auch hier fand ein Kopfball den Weg in die Maschen, allerdings unter fleissiger Mithilfe einer Bahnschranke, auch Torhüter genannt. Nun blieb der Heimelf nicht mehr all zu viel Zeit. In der 83. Spielminute sorgte dann eine Direktabnahme aus der Drehung für den 2:2-Ausgleich, der auch zeitgleich den Endstand bedeutete. So konnten wir gut unterhalten in die weiteren Spiele des Tages starten und machten uns auf den Weg nach Polen.

Unter den 612 Zuschauern waren so direkt keine Gästefans auszumachen und auch der Gästeblock selbst war komplett verwaist. Die Heimseite hatte eine schöne, laute Trommel (Vorsicht: Ironie!) mitgebracht und supportete zwischenzeitlich lautstark. Ebenfalls supportet wurde hier aber nicht nur das Bier. Es schien so, als ob einige entweder noch vom Vorabend durch waren oder aber bereits wieder härteren, alkoholischen Getränken zusprachen. Aber das sollte uns hier an der tschechisch-polnischen Grenze fast überall auffallen. Ansonsten war es recht unspektakulär und auf den Kauf einer Stadionzeitung für 10 Kronen wurde aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse ebenso verzichtet wie auf Kauf, Genuß und Fotosession mit Klobasa ;) Dafür vor Ort das erste Mal gesichtet und wie in der Woche zuvor auch schon angekündigt, eine Zweierbesatzung aus Berlin von Hertha BSC. Diese sollte uns mehr oder weniger über das gesamte Wochenende begleiten.

Nett anzuschauen war auf jeden Fall auch das Stadion Rudolfa Labaje des FK Fotbal Trinec. Errichtet wurde es direkt neben der schönen alten “Ostschüssel” am Nebenplatz und bietet hier eine recht große Haupttribüne, die in der Mitte sogar entsprechend überdacht ist. Ganz am äußeren Ende befindet sich der eingezäunte Gästebereich. Der Rest des Areals ist aber leider unbebaut. Auf einer Hintertorseite befindet sich das Vereinsheim, hinter dem anderen Tor eine Halfpipe, die heute von einem Ordner bewacht wurde. Anscheinend, damit sich von dort niemand das Spiel kostenneutral anschaut. Die Gegengerade dient in erster Linie als (Bus-) Parkplatz.

Stadion: Stadion Rudolfa Labaje Trinec
Zuschauer: 612
Eintritt: 40 Kc (ca. 1,50€)
Stadionzeitung: -

07.04.2012: Bohemians Praha vs. 1. SC Znojmo 4:0 (3:0)

Früh sollte es am Samstag weitergehen. Für Katrin mit etwas Sightseeing in Prag, für Jürgen und mich mit Fußball bei den falschen Kängeruhs. Bohemians Praha empfing um 10:15 Uhr den 1. SC Znojmo. Die Gäste waren gestern auch beim Dukla-Kick anwesend und schienen sich so ein bißchen was (negatives) abgeschaut zu haben. Denn spielbestimmend waren nur die Gastgeber, die teilweise sehr ansehnlichen Fußball spielten und dabei trotz drei erzielter Tore in der 1. Halbzeit ein wenig das Toreschießen vergaßen! Denn da waren durchaus noch mehr Treffer drin. Die Gäste hingegen schafften es kaum einmal vor das Tor und falls doch landeten die Bälle meist hinter dem Tor, einer sogar im angrenzenden Kleingarten. Im zweiten Durchgang ging es in gewohnter Form weiter. Bohemians machte Druck, schoss allerdings “nur” noch einen weiteren Treffer. Wenn der Heimtrainer, der an der Seitenlinie teilweise schon recht gut abging, etwas zu bemängeln hat, dann sicherlich die Chancenverwertung. Die Gäste aus Znojmo enttäuschten dagegen auf der ganzen Linie. Nach dem Spiel Katrin noch wieder eingeladen und weiter ging es gen Osten.

Offiziell 470 Zuschauer fanden sich im Stadion Prosek ein. Auf Heimseite gab es eine kleine Blaskapelle sowie eine recht große Blockfahne, auf Gästeseite waren ein paar einzelne Fans mit Trikots und Schals angereist. Ansonsten gönnte sich der Tscheche an sich um diese Uhrzeit bereits das ein oder andere Bierchen und/oder Klobasa. Ansonsten war es ein eher ruhiger Samstagvormittag, wenn man einmal von der Blaskapelle absieht …

Bohemians Praha hat derzeit kein eigenes Stadion. Man ist sozusagen Untermieter im Stadion Prosek, der Heimat des FK Strizkov Praha. Beim Stadion selbst handelt es sich um einen reinen Fußballplatz, der recht eng bebaut ist. Wenn die offizielle Kapazität von 1.000 stimmt, war die Bude heute zu 50% belegt. Neben der großen, überdachten und versitzplatzten Haupttribüne gibt es nur noch auf der gegengeraden einen kleinen Ausbau für die Gäste. Einige unüberdachte Sitzschalen sowie ein paar Stehstufen daneben. Beide Hintertorseiten sind nicht ausgebaut. Auf einer Seite grenzt eine Kleingartenkolonie an den Platz, auf der anderen das Vereinsheim. Eine kleine, elektronische Anzeigetafel der Marke Heim/Gast in einer Ecke rundet das Ambiente ab.

Stadion: Stadion Prosek Praha
Zuschauer: 470
Eintritt: 50 Kc (ca. 2€)
Stadionzeitung: -